Notice: Undefined variable: lang in /homepages/39/d36836007/htdocs/wp-content/plugins/benedek/core/framework/utils/lang.class.php on line 87

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/39/d36836007/htdocs/wp-content/plugins/benedek/core/framework/utils/lang.class.php:87) in /homepages/39/d36836007/htdocs/wp-content/plugins/benedek/core/framework/utils/lang.class.php on line 117
Neu im Angebot | Geigenbau Benedek

Violine von Lorenzo und Tomaso Carcassi, Florenz 1763

Sehr schönes und perfekt erhaltenes Instrument.

Violine von Gaetano Sgarabotto, Parma ca. 1930-1936

Besonders schönes Solisteninstrument, das eine Kopie von Raffaele und Antonio Gagliano darstellt. Perfekt und rissfrei erhalten.
Es liegt ein Attest von Eric Blot vor. 

Viola von George Chanot, Manchester 1895

Wunderschöne 41cm Viola von George Adolphe Chanot.

Makellos und im Bestzustand erhalten.

Viola von Silvestre und Maucotel, Paris 1904

Perfekt erhaltene 407mm Viola von Silvestre und Maucotel, noch mit original gestempelten Steg.

Neues Kolofonium: Andrea

Neues Spitzenkolofonium  für  Profis und Musikliebhaber:
„Andrea“ in zwei Ausführungen: „Solo“ oder „Piacere“ jeweils für Geige, Viola und Cello erhältlich.

Viele meiner Kunden, darunter auch Konzertmeister, loben die Griffigkeit des Kolofoniums: 

„Man braucht höchstens drei bis viermal den Bogen durchzuziehen und der Bogen ist spielbereit“

Violine von Antonius Gragnani, Livorno 1791

Besonders schöne Solisten-Violine, in bestem Zustand erhalten, absolut rissfrei, mit Attest von Charles Beare, London 1997 

Violine von Jean Bauer, d'Angers 1976

Sehr schöne, perfekt erhaltene französische Arbeit.

Neue Meisterinstrumente und -bögen aus dem Hause Benedek

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir wieder einige Neubauinstrumente und Bögen anzubieten haben, gefertigt von unseren Meistern der Geigenbau Benedek Werkstatt. Dazu motiviert hat uns in erster Linie die Geigen – und Bogenbauausstellung im Münchner Stadtmuseum 2016.
Im Folgenden sehen Sie Beispielbilder von unseren selbst gebauten Geigen, Bratschen, Celli und Bögen.

Ihr Geigenbau Benedek Team

Selbstgebaute Meistervioline:

Selbstgebaute Meisterviola 01:

Viola 421 mm von Peter Benedek, München.

Selbstgebaute Meisterviola 02:

Viola 421 mm von Peter Benedek, München.

Selbstgebauter Meisterbogen:

Selbstgebauter Barockbogen 02:

Selbstgebauter Barockbogen 03:

Violine von Max König, München 1928

Sehr schöne, perfekt und rissfrei erhaltene Münchner Arbeit mit sehr warmem Ton.

Violine von Amati Mangenot, Bordeaux 1926

Einmalig schönes Instrument von A. Mangenot, makellos erhalten.
Jahrzehntelang von einem Geigenlehrer gespielt.

Violine von Béla Szepessy, London 1905

Hervorragend erhaltenes Instrument, typisch für Szepessy sehr gut klingend.

Violine von Gaetano Gadda, Mantova 1955

Modernes hochwertiges italienisches Instrument von Mario Gadda aus Mantova. Die Geige ist rissfrei und perfekt erhalten. 
Es liegen Atteste von Mario Gadda und P. Benedek bei.

Neue Carbon Cello Etuis

Neue hochwertige und sehr leichte Carbon Celloetuis in verschiedenen Modellen und Farben ab 769€.

Exklusive Kinnhalter-Modelle

Drei Kinnhalter-Modelle werden exklusiv von der renommierten Firma Tempel für unsere Werkstatt handgefertigt. Sie zeichnen sich aus durch qualitativ hochwertige Hölzer, die besonders exakt verarbeitet werden. Die extrem leichten Titanfüße sind sehr hautfreundlich und auch für Nickel - oder Silberallergiker geeignet.

Die drei Kinnhalter-Modelle sind an allen Rändern angenehm abgerundet, so dass keine Druckstellen am Kinn entstehen können. Außerdem ist sowohl die seitliche Kinnhaltung, die Vorwärtshaltung als auch ein Wechsel der Haltung während des Spiels möglich. 

Prof. Anne-Sophie-Mutter-Modell

Prof. Anne-Sophie Mutter benutzt dieses Modell von Kindheit an.

Es wird mit ihrem Einverständnis exklusiv für unsere Werkstatt originalgetreu kopiert.

Erhältlich in Buchsbaum, Palisander und Ebenholz in drei verschiedenen Höhen:
22mm, 24mm und 26mm.

Old English Style-Benedek-Modell (nicht identisch mit dem Tempel-Modell)

Bevorzugt verwendet von Prof. Julia Fischer und Hermina Szabó.

Erhältlich in Buchsbaum und Ebenholz, in einer Höhe von ca. 25mm.

Englisches Modell

Mit vergrößertem Teller und weit über den Saitenhalter hinaus reichend. Erhältlich in Buchsbaum und Ebenholz, in einer Höhe von ca. 27mm.